Jubiläum 30+2

Ein großes Fest zum 30-jährigen Jubiläum war 2020 wegen der Corona-Pandemie leider nicht möglich. Zwei Jahre später wollen wir die Feier nun nachholen.

Los geht es am 3. Juli 2022 um 14.30 Uhr in der DESI, Brückenstraße 23, 9019 Nürnberg

Wir würden uns freuen, wenn auch ehemalige Eltern und Kinder des Kubu vorbeischauen.

 

 

 

2022_Kubu_Einladung_Jubiläumsfeier-001

 

 

 

 

Die wbg spendet 19.500 Euro: Grüne Kleckse erhalten neue Hochebene

Dieser Umbau hat sich gelohnt: Dank einer neuen Hochebene haben die Grünen Kleckse jetzt noch mehr Spaß. Tag für Tag nutzen die ein- bis dreijährigen Kinder das neue Spielgerät zum Krabbeln und Klettern. Unterschiedliche Wege und Schwierigkeitsgrade sorgen dafür, dass den Kleinen mit Sicherheit nie langweilig wird.
 
Der Krippenraum der zwölf Grünen Kleckse musste kindgerecht umgestaltet werden. Ziel war es, den Raum an das pädagogische Konzept anzupassen und ihn darüber hinaus auch sicherer zu machen. Um das Vorhaben umsetzen zu können, hat die wbg 2000 Stiftung das Kinderhaus Kunterbunt mit 19.500 Euro unterstützt.
 
Die neue Hochebene bietet einen Spiel- und Bewegungsraum, der Freiräume für ein selbstgesteuertes Lernen schafft. Dadurch sollen das Selbstbewusstsein und die Eigenständigkeit der Kinder gestärkt werden. Aber nicht nur das: Im Gegensatz zur vorherigen Hochebene ermöglicht die neue auch einen deutlich besseren Überblick für das pädagogische Personal und die Kinder.
 
Den Scheck über 19.500 Euro übergab wbg-Geschäftsführer Ralf Schekira als Mitglied der wbg 2000 Stiftung an Johannes Ixmeier, den Vorstandsvorsitzenden des Kinderhauses, und Judith Moneke-Schmidt aus dem Personalvorstand der Elterninitiative.
 
Hochebene
Der wbg-Geschäftsführer Ralf Schekira übergibt als Mitglied des Beirates der wbg 2000 Stiftung einen Scheck in Höhe von 19.500 Euro an Johannes Ixmeier, den Vorstandsvorsitzenden des Kinderhauses, und Judith Moneke-Schmidt aus dem Personalvorstand der Elterninitiative.

Lichterfest der Krippe

Im vergangenen Jahr hatte Corona-bedingt kein Lichterfest stattfinden können. Umso mehr freuten sich die Krippenkinder auf den Laternenumzug 2021. Zunächst war es noch recht hell, als sich die roten und grünen Kleckse samt Eltern und Kubu-Team am 11.11. am Palmplatz trafen. Kaum hatten sich die insgesamt rund 50 Teilnehmer nach dem Eröffnungslied „Laterne, Laterne” in Bewegung gesetzt, kamen die selbstgemachten Kreationen in der Dämmerung immer besser zur Geltung. 
 
Dass sich Kinder und Eltern viel Mühe gemacht haben, wurde schnell deutlich. Neben klassischen und zahlreichen tierischen Modellen – gesichtet wurden unter anderem eine Maus, eine Eule und ein Löwe – trugen die Kleinen auch ausgefallene Lampions in Form eines Busses oder gar eines dreiäugigen Monsters vor sich her. Während die Laternen der Kinder mit elektrischem Licht ausgestattet waren, gab es auch Modelle mit Kerzenlicht zu sehen, die Eltern schon in ihrer Kindheit getragen hatten.
 
Nach mehreren Zwischenstationen, bei denen die Umzügler gemeinsam weitere Lieder sangen, versammelten sich alle Beteiligten zum Abschluss des Umzugs im Innenhof der Einrichtung, um den Abend bei Punsch für die Kleinen, Glühwein für die Erwachsenen und Brezen für alle ausklingen zu lassen.
61e6cdc5cca92fbf58c084d1b94ebdd4aaf0abfd9d44cf37e9fd48d3a07ea6448ba483d4a976a5b4697dea065e40e13c17fdf26e24fcf02a94ecef9554d1c667